Andie Gabauer

„Man muss auf der B├╝hne ├╝berleben k├Ânnen“


sagt der Mann, der auf der B├╝hne alles kann. Er intoniert Frank Sinatra bei der Sportlergala, spielt Akustik-Pop im Rahmen von Adventkonzerten, ist Mitglied von ├ľsterreichs lautester Rockband, einer Rock-Crossover-Band, einer Party Rock-Band und vor allem aber des wohl funkigsten Clubs ├ľsterreichs, dem Hot Pants Road Club. Die Rede ist von Andie Gabauer!


Wir trafen ihn zum Zwiegespr├Ąch ├╝ber Gott und die Welt bei „Zipfer-Lemon“ und „Blue Elph“.
├ťber Gott haben wir wenig gesprochen, ├╝ber die Welt schon etwas mehr. Am meisten allerdings ├╝ber ihn selbst und nat├╝rlich Musik.

Starchat: Andie, Du bist ein sehr vielseitiger Vollblutmusiker, welche Projekte hast Du gerade so am Laufen?

Andie Gabauer: Also da w├Ąre der HOT PANTS ROAD CLUB. Wir haben im Herbst ein neues Album herausgebracht. Damit gehen wir im Fr├╝hjahr auf Tour. In ├ľsterreich, in der Schweiz und in Deutschland. Aber wir werden auch ein Gastspiel in Indien geben. In ├ľsterreich spielen wir die gro├čen Locations von Vorarlberg bis Wien. Im Conrad Sohm in Vorarlberg beispielsweise, im Posthof in Linz, und so weiter.
Dann bin ich ja traditionell im Dezember immer in Ober├Âsterreich unterwegs. Mit Monika Ballwein. Wir sind ein Akustik-Pop-Duo und spielen immer Adventkonzerte. Auch da gibt’s eine CD und alles andere findest Du auf livespirits.at. Auch bei LiveSpirits kommen ├╝brigens echte Streicher zum Einsatz.
Tja und dann w├Ąren da noch 77 Sunset Strip, The Freemen Singers, Scoop und Die P├Ąpste. Die P├Ąpste sind wahrscheinlich ├ľsterreichs einzige Band die nur einmal im Jahr spielt. Bei „Ihm“.

Eine ganz andere, nicht minder gro├če Herausforderung waren die Auftritte bei Dancing Stars. Als S├Ąnger nicht als T├Ąnzer.


Starchat:
Wie hast Du┬┤s geschafft, da keine Lachanf├Ąlle zu bekommen?
Andie Gabauer: Da muss man sich extrem auf die Band konzentrieren. Eine fantastische Band, lauter ganz tolle Musiker. Da kommst Du kaum dazu auf die Tanzpaare zu schauen. Die Proben dauern ja stundenlang, da kann┬┤s passieren, dass Du wartest und wartest und wartest und Schnipp, musst du deine H├Âchstleistung abrufen, wenn es hei├čt Kamera l├Ąuft. Das Ganze war mental wie physisch eine ziemliche Herausforderung. Nicht zuletzt auch, weil die Bandbreite enorm ist. Jedes Genre, jede Art von Musik. Ich habe ja bei allen Staffeln gesungen.

Starchat: Du hast unglaubliche Erfahrung als Musiker und auf der B├╝hne, was kannst Du jungen Menschen weitergeben?
Andie Gabauer: Man muss auf der B├╝hne ├╝berleben k├Ânnen. Das lernt man nur durch spielen, spielen, spielen. Nicht im Studio sondern live. Egal ob vor 2 Menschen oder 2.000!


Starchat: … und speziell in Bezug auf ├ľsterreich?
Andie Gabauer: Also da m├Âchte ich vorab schicken, dass es zun├Ąchst ein Erfolg f├╝r die heimische Musikbranche ist, dass der ORF quer durch alle Musiksender den Anteil ├Âsterreichischer Musik auf 30% erh├Âhen will. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wir haben so viele Talente hier, so viele gute junge Leute. Und ich glaube im Vergleich zu beispielsweise den Amerikanern haben wir eine bessere Bildung. Wir k├Ânnen hier echt Kulturgut schaffen. Dazu muss aber auch der Neidfaktor sinken! Der ist sowohl im Kunstbereich also auch in der Musik extrem. Einzig beim Sport nicht. Da gewinnen etwa beim Schifahren immer „wir“ und nicht der XY oder die XY.


Starchat: Apropos wir, ├ľsterreich ist bekannt f├╝r seine K├╝che, was w├╝rdest Du zubereiten wenn Du in eine Kochshow eingeladen w├╝rdest?
Andie Gabauer: Wiener Schnitzel nat├╝rlich. Aber ich koche nicht nach Rezept. Eher intuitiv und experimentell. Ich hab schon mal eine Vogerlsalatsuppe gebraut. Auf Wunsch gebe ich gerne das Rezept bekannt, aber ich sag gleich, der Erfolg bei meinen G├Ąsten war eher bescheiden.


Schaust Du eigentlich Kochshows oder Soaps im TV?
Wenn, Betonung liegt auf WENN, ich fernsehe dann wissenschaftliche Sendungen oder Dokumentationen. Soaps gehen mir total auf den Geist!

… und Kino?
Ich bin ja Michael Jackson Fan. Und ich kann jedem nur sagen This Is It war ziemlich geil. Eine fantastische, unfassbare tanzperformance hat MJ da abgeliefert. Der Film ist f├╝r alle interessant die sehen wollen, wie eine wahnsinns Band probt und der Meister tanzt. Einfach faszinierend.

… und andere Medien?
Ich konsumiere eigentlich alles. Aber in Ma├čen! Ich bin sogar in Social Networks. Allerdings nur als Mittel zum Zweck. Hier kann ich meine Freunde und Fans ├╝ber Auftritte und Neuigkeiten informieren. Der restliche bullshit auf Facebook interessiert mich nicht. Mir ist meine Privatsph├Ąre wichtig!


Mit wem urlaubst Du ?

Familienurlaub ist angesagt!


Worin schl├Ąfst Du?
In Seide naturlich ….


Welcher Autoyp bist Du?
Ich steh auf die 60er Jahre. Jaguar, Austin Healey aber auch ein alter Benz.


Starchat: Gibt es noch was, was Du los werden m├Âchtest?
Andie Gabauer: Es gibt in ├ľsterreich echt gute Leute. Echt fantastische Musiker. Wir sollten stolz darauf sein und ihnen eine Chance geben. Und wenn wir ein musikalisches Selbstbewu├čtsein abseits von Sound of Music und Volkstumlichem entwickeln, dann haben wir vielleicht auch international mehr Erfolg.


Wir danken f├╝r das Gespr├Ąch.

Die n├Ąchsten Termine:

Hot Pants Road Club Grandfunk Orchester

am 30. 1. im conrad sohm in dornbirn
12.2. im wiener metropol.

Andie Gabauer und Monika Ballwein

CD Pr├Ąsentation von LiveSpirits am 4.3. im Metropol.

Bild zum Interview mit Andie Gabauer

Bild zum Interview mit Andie Gabauer

Bild zum Interview mit Andie Gabauer

Bild zum Interview mit Andie Gabauer

mit Blue Elph


0 Kommentare | am 18. Jan 2010 geschrieben
Tags: Interview, Andie Gabauer

Kommentare

Mathe TrainerEMI MusicOeticket.atBlue Elph - The Magic PowderSony MusicMediakulturMusicchannelUniversal MusicLS KonzertagenturMusicnet.at