Karin Park - wer sie nicht kennt, sollte das rasch ändern!

Karin Park - wer sie nicht kennt, sollte das rasch ändern!

KARIN PARK galt lange als Skandinaviens "best kept secret".

Wurde die zweimalige Gewinnerin des Norwegischen Grammy-Pendants von Fans und Medien in Zentraleuropa früher zuweilen als Robyns evil sister gelabelt, trat das fast 1,90 m große Part-Time Model spätestens mit ihrem 2012er Studioalbum Highwire Poetry aus allen Schatten heraus: 


Karin Park? Klingt verdammt gut. (...). Großartiger Electro-Pop aus
Schweden ist das.
(Melodie und Rhythmus 10/12) 


Dazu Parks Stimme, die den Zauber Björks in sich trägt, ohne die
abgefahrene Extravaganz der ewigen Elfe zu kopieren.
(www.intro.de )


2013 brachte sie dann das ebenso tanzbare wie verstörende Everything  eine Kollabo mit Maya Jane
Coles - definitiv auf die Landkarte der Elektro/Pop Fans und Medien.

Auf Apocalypse Pop unterscheidet Karin Park sich signifikant von anderen Popkünstlern, die einfach nur ihre Musik auf ihre eigene Weise machen. Der Ausdruck ihrer Stimme beinhaltet Schwung und totale Leidenschaft, gleichzeitig singt sie mit scheinbar sorgloser Zufriedenheit. Vom ersten bis zum letzten Ton scheint Karin eine Geschichte zu erzählen. Jede Nummer wirkt wie ein Statement, das sie geschickt mit einer magischen Kombination aus sinnlichen Beats, lebhaften Drums, grazilem Klavier und einem Spritzer Electronica ausstaffiert.

Karin Park hat die rohen Talente einer ehemaligen Electro-Pop-Prinzessin spürbar weiter in dunklere Territorien ausgeweitet. So findet man 2014/15 bei ihr griffige Pop-Synth -Nummern mit tiefgründigen und sehr persönlichen Texten.

"I don`t want forgiveness there`s no-one to blame, like a moth to a flame" (auf: Demons)
"Let my love shine into the blackness of your eyes, at night when you wake up and your heart is running wild, you`ll be alright." (auf: Let My Love Shine)

Die Prinzessin ist erwachsen geworden. Und bereit für den Thron.

Du hast NEWS die rocken - nichts wie her damit!
Österreichs rockigste Community freut sich über Deinen Beitrag zu einem der folgenden Themen:
Musik & Sound, Film & TV, Games, Sport & Action, Mode & Style oder Schräg & Schrill.

Du bist noch nicht registriert? - Hier klicken und kostenlos registrieren!


0 Kommentare | am 28. Jan 2015 geschrieben von Mex | auf Facebook teilen | auf Twitter teilen
Tags: Karin Park, Musik, Schweden, Björk, Apocalypse Pop


Kommentare

Mathe TrainerEMI MusicOeticket.atBlue Elph - The Magic PowderSony MusicMediakulturMusicchannelUniversal MusicLS KonzertagenturMusicnet.at