Rock `n´ Roll Organizer

Alle anzeigen  
ABCDEFGHIJKLM
NOPQRSTUVWXYZ



Screamo
Siehe Emo, einziger Unterschied: die Bands sind häufiger mit Line-Up-Wechsel konfrontiert, da dies kein Mensch auf Dauer aushält.

Ska Punk

Wie hoch der tatsächliche Punk-Anteil ist lassen wir mal dahingestellt. Gute-Laune-Musik inklusive einer kleinen Bläser-Sektion meist am Rand der Bühne, mit dem Ziel, das Publikum (Altersdurchschnitt: 15) zum hopsen zu bringen. Hat man es als Bandmitglied bis zum 25. Lebensjahr noch nicht zu einigen Millionen gebracht, sollte man schleunigst über einen Stilwechsel oder Ausstieg nachdenken, da es spätestens ab dann als extrem pubertär einzustufen ist.
Bands: Catch 22, Rantanplan, Real Big Fish


Skatepunk
In den Anfangstagen waren die Bands tatsächlich sehr eng mit der Skater-Szene verbunden, keine Ahnung wie sich das heute verhält.

Southern Rock
Sie lieben Bärenfelle, harten Alkohol und jeder hat zumindest einen Pick-Up Truck vor der Hütte stehen. Dies ist genauso richtig wie die Annahme, dass jeder Burgenländer bereits mit einer Promille zu Welt kommt.

Speed Metal
Keine Ahnung wer diesen Begriff aufbrachte, oder wie er von Thrash Metal zu unterscheiden ist. Vielleicht hat dies eine geografische Ursache, und beispielsweise deutsche Bands konnten damit besser leben. Womöglich gab es zahlreiche peinliche Vorfälle mit der Schreibweise von Thrash, auch egal, die zwei Bezeichnungen meinen in etwa dasselbe. Es ist jetzt schon kompliziert genug, und über Power Metal soll sich bitte jemand anderer den Kopf zerbrechen.

Splatter Rock
Das traurigste Genre, da es nur eine einzige Band hervorbrachte. The AccĂĽsed machen ihre Sache so dermassen gut, dass sich sonst niemand in diese Richtung wagt.

Stoner
Auch als Desert Rock bekannt, da vor allem die Region um Palm Desert etwas einzigartiges zu haben scheint und Anfang der 90er die Band Kyuss von eben dort aus den Weg bereitete. Knirscht es zwischen den Zähnen? Keine Sorge, das ist nur der Sand, also am besten für ausreichend Flüssigkeitsnachschub sorgen. Ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Musik und einer bestimmten Substanz lässt sich am leichtesten in den ausgedehnten Jam-Parts ausmachen, oft doomig und sehr basslastig, endlos scheinend und dennoch nicht langweilig. Ausserdem zählen die Genossen dieser Richtung zu den entspanntesten im gesamten Rockbusiness. Musikalisch gesehen ist Overdrive das Zauberwort.

Straight Edge

Bei Straight Edge kommt mir immer Sex ohne Körperkontakt in den Sinn. Nicht falsch verstehen, ich kann es durchaus nachvollziehen weshalb man sich dem reinen ?Natur-Speed? als einzige Antriebsquelle verschreibt, jedoch macht sich innerhalb dieser Community oft ein missionarisches Auftreten breit welches dann schnell lästig wird. Wie Rollins schon meinte:"Don't talk about it – do it".


Surf-Rock

Hauptabsatzmarkt fĂĽr Fender-Gitarren. Surf eignet sich fĂĽr jede Party, jeden Soundtrack, passt auf alle BĂĽhnen und funktioniert vor jedem Publikum. Surf wird uns alle ĂĽberleben.
Bands: Beach Boys, Lively Ones, Dick Dale

Mathe TrainerEMI MusicOeticket.atBlue Elph - The Magic PowderSony MusicMediakulturMusicchannelUniversal MusicLS KonzertagenturMusicnet.at